Die diesjährige Auflage des Sparkassen-Renchtalcup, ein internationales Damen-Tennisturnier der exklusiven Turnierserie „GERMAN MASTERS SERIES“ im Deutschen Tennis Bund wird dieses Jahr am letzten Schul-Wochenende vor den Sommerferien stattfinden. Damit liegt der Turniertermin zeitlich zwischen den beiden ITF-Turnieren in Aschaffenburg und Horb-Bildechingen, so dass viele nationale und internationale Spielerinnen sowieso im süddeutschen Raum „on tour“ unterwegs sein werden. Auch wird für junge badische Nachwuchsspielerinnen der Schuljahres-Stress schon vorbei sein, und es wird sicher einfacher, sich für die Turnierteilnahme vom Unterricht befreien zu lassen.

Gerade diese Mischung aus jungen Nachwuchsspielerinnen und erfahreneren Spielerinnen, die sich schon länger in der internationalen Tennisszene bewegen, macht den Reiz dieses überregionalen Tennis-Events in Oberkirch seit Jahren aus. Ein Gesamtpreisgeld von 5.600 € und eine Einstufung eine der höchsten Kategorien dieser Turnierserie locken Jahr für Jahr deutsche Top 50-Spielerinnen und den aufstrebenden Tennisnachwuchs in das badische Renchtal auf die familiäre Anlage des TC Oberkirch.

Jeweils über tausend Zuschauer verfolgten in den vergangenen Jahren die Matches, die ein tolles Niveau boten und bei denen neben dem Preisgeld – übrigens eines der höchst dotierten nationalen Turniere für die Damen auf der „GERMAN MASTERS SERIES“ – um wertvolle Punkte für die deutsche Rangliste gekämpft wurde.

Wer in diesem Jahr am Sparkassen-Renchtalcup teilnehmen wird, ist noch völlig offen, da der Meldeschluss erst am Montag, den 15. Juli, ist. Aber der Tennisclub Oberkirch erwartet wieder ein interessantes und spielstarkes Teilnehmerfeld.

Zeitplan:
Donnerstag, den 18. Juli – Qualifikation um acht begehrte Plätze im Hauptfeld
Freitag, den 19. Juli ab 14 Uhr – 16 Spielpartien
Samstag, den 20. Juli – stehen die Achtel- und Viertelfinale um 10 Uhr und 15 Uhr auf dem Programm
Sonntag, dem 21. Juli – ab 11 Uhr die Halbfinals, das Finale beginnt um 15 Uhr

Die Vorfreude bei den Verantwortlichen und Zuschauern steigt, denn es wird mit Sicherheit wieder Spitzentennis geboten werden. An allen Turniertagen bis einschließlich Halbfinale ist der Eintritt zur Tennisanlage „an der Rench“ kostenlos, zum Finale wird eine Eintrittsgebühr von € 3 von Erwachsenen erhoben, Schüler und Studenten haben auch dazu freien Eintritt.

Artikel Baden-Online