Begünstigt durch anhaltend gutes Wetter ging für die Seniorinnen und Senioren des Tennisclubs Oberkirch  ein ereignisreiches Tennisjahr zu Ende. Die Mannschaft Herren 70 nahm  sehr erfolgreich an der Medenrunde teil. Schließlich gelang überraschend und  mit hauchdünnem Vorsprung vor dem TC Waldkirch die Meisterschaft in der ersten Bezirksliga. Darüber hinaus gab es aber noch viele sportliche und gesellschaftliche Aktivitäten. Jeden Freitag, insgesamt 26 Mal, trafen sich Damen und Herren zum „Schleifchenturnier“, wobei nicht der sportliche Erfolg, sondern Spaß und Geselligkeit im Vordergrund standen.

Die Idee, nach Abschluss der Medenrunde noch eine Freundschaftsrunde mit benachbarten Vereinen durchzuführen, wurde schon vor zwei Jahren geboren. Spontan waren die Senioren der Vereine TC Rammersweier/Durbach, Willstätt, Goldscheuer und Oberkirch bereit, je zwei Turniere auszurichten. Wenn auch alle Mannschaften in den Spielen großen Ehrgeiz an den Tag legten, ging es auch hier nicht in erster Linie um Erfolg und Siege.  Vielmehr freute man sich immer wieder, inzwischen gute Bekannte zu treffen und in lockerer Atmosphäre gegeneinander anzutreten. Am Ende waren sich wieder alle einig, dass diese Begegnungen auch in Zukunft fester Bestandteil der jährlichen Aktivitäten bleiben sollten.

Zwei schon zur Tradition gewordene Veranstaltungen durften natürlich auch in diesem Jahr nicht fehlen. Die Maiwanderung führte nach Lautenbach und dann über den Panoramaweg zum Sportheim des SV Lautenbach, wo alle Teilnehmer bestens mit Speis und Trank versorgt wurden und noch lange in fröhlicher Runde beisammen saßen.

Schließlich führte die jährliche Radtour einmal mehr rund um Oberkirch und endete wie üblich in Oberkirch-Bottenau, wo man sich nicht nur stärkte, sondern sich anschließend auch im Gesang übte und dabei gar keine schlechte Figur abgab.